Routen-Vorschalg für eine Rundreise durch Litauen bei Anreise mit der Fähre (Klaipeda)

Um möglichst viele Sehenswürdigkeiten und sehenswerte Orte von Litauen bei einer Rundreise durch Litauen zu sehen, habe ich hier mal eine Routen für diejenigen zusammengestellt, welche die Anreise nach Litauen mit der Fähre ab Kiel oder Sassnitz nach Klaipeda wählen. Es wird davon ausgegangen, dass die Heimreise ebenfalls mit der Fähre ab Klaipeda stattfindet.


Sollte eine Reise durch das ganze Baltikum geplant sein, müsste die Route  dann um Lettland und Estland entsprechend erweitert werden.

 

Die hier vorgestellte Route hat eine Gesamtlänge von ca. 1290 Kilometer von und bis Klaipeda.

Reise-Route & Wegepunkte

Anreise und Heimreise über Klaipeda (Fähre)

Quelle u. Grafik: Google-Maps / Durch ein "klick" auf die Grafik gelangt man direkt zu Google-Maps um die Route noch individuell den eigenen Bedürfnissen anzupassen!
Quelle u. Grafik: Google-Maps / Durch ein "klick" auf die Grafik gelangt man direkt zu Google-Maps um die Route noch individuell den eigenen Bedürfnissen anzupassen!

Wegpunkt "R(A)" / Klaipeda:

Nachdem man mit der Fähre von Kiel oder Sassnitz(Rügen) in Klaipeda angekommen ist kann man auch schon gleich die ersten Sehenswürdigkeiten von Litauen anschauen. Die Altstadt von Klaipeda eignet sich hervorragend für einen Spaziergang an, wo man auf dem Theaterplatz den Simon-Dach-Brunnen findet, auf welchem eine Statue des "Ännchen von Tharau" zu sehen ist.

Wegpunkt "B" / Kurische Nehrung & Nida:

Vom Hafen von Klaipeda gelangt man mit der Fähre auf die Kurische Nehrung. Der Nationalpark „Kurische Nehrung“ an sich ist schon etwas besonderes, aber natürlich gibt es dort auch Sehenswürdigkeiten wie z.B. das Meeresmuseum mit Delphinarium, Juodkrante mit seinem „Raganu kalnas“ (dt. Hexenberg) oder Nida mit der hohen Düne und dem Sommerhaus von Thomas Mann.

 

Wegpunkt "C" / Palanga:

In Palanga ist in den Sommermonaten immer was los - insbesondere an sonnigen Wochenenden. Hier laden der Starnd mit seiner langen Seebrücke zum baden ein und die Flaniermeile mit seinen unzähligen Restaurants, Bars und Attraktionen zum verweilen...

Als Sehenswürdigkeit ist auf jeden Fall das Schloss mit dem dort untergebrachten Bernsteinmuseum und dem großen, botanischen Garten zu nennen. Aber auch die Sonnenuntergänge sind unvergesslich...

 

Wegpunkt "D" / Salantai:

Nachdem Salantai durchfahren wurde, liegt etwa 4 Kilometer südöstlich von Salantai in Richtung „Zermaitijos Nationalpark“, unweit der F169 nach Plunge der kuriose „Orvydas Garten“ – eine Sammlung von Stein- , Marmor- und Holzplastiken. Die Abfahrt ist mit „Orvydas Sodyba“ ausgeschildert.

             Koordinaten:   N56° 3.11457 E21° 36.76093

 

Wegpunkt "E" / Plateliai:

In der Nähe von Plateliai im „Zermaitijos Nationalpark“ gibt es ein Zeugnis aus der Zeit des kalten Krieges zu finden. Die ehem. „Nuklear-Raketen-Basis Plokstine“ ist etwas abseits in einem Wald zu finden und mit Führungen zu besichtigen.

             Koordinaten Raketen-Basis:   N56° 1.94092 E21° 54.37855 

 

Wegpunkt "F" / Berg der Kreuze:

Unweit der Stadt Siauliai ist eine der bekanntesten und faszinierendsten Sehenswürdigkeiten von Litauen zu finden – der „Berg der Kreuze“ oder auf litauisch „Kryžių kalnas“. Am 7.09.1993 besuchte auch Papst Johannes Paul II diesen katholisch geprägten aber zugleich ungewöhnlichen Ort.

              Koordinaten:  N56° 0.9164 E23° 24.94077

 

Wegpunkt "G" / Birzai:

Birzai ist eine traditionelle Bierbrauer-Stadt und liegt direkt am Sirvenos-See. Im Schloss von Birzai ist ein Museum untergebracht welches viele Fundstücke aus der Vergangenheit ausstellt. Auch bietet es sich an über die 525 Meter lange Holzbrücke über den Sirvenos-See zum Tiškevičius-Schloss zu laufen. Man kann aber auch mit dem Auto zu diesem Anwesen gelangen.

 

Wegpunkt "H" / Anyksciai:

In der Nähe der Stadt „Anyksciai“ befindet sich der Findling „Puntukas“. Der riesige Granitblock wurde den beiden Atlantikfliegern Steponas Darius und Stasys Girenas gewidmet. Man findet das Denkaml indem man über die „Vilniaus gatve“ vom Stadtzentrum aus der Stadt „Anyksciai“ hinaus fährt und dann nach ca. 5 km rechts von der Straße abbiegt. Die Stelle ist durch ein Hinweisschild gekennzeichnet.

              Koordinaten:  N55° 28.08322 E25° 3.85923

 

Wegpunkt "I" / Kernave:

Kernave ist in jedem Reiseführer über Litauen zu finden und ist die älteste, bekannte ehemalige Hauptstadt von Litauen. Es war eine Stadt mit 5 Wehrburgen. Heute sind von den Burgen allerdings nur noch mit Gras bedeckte Hügel bzw. Schüttberge zu sehen.

              Koordinaten:   N54° 52.94382 E24° 51.1092

 

Wegpunkt "J" / Mittelpunkt Europas:

In der Region Vilnius befindet sich unweit des Dorfes „Purnuškės“ der geografische Mittelpunkt von Europa (lt. "Europos centras"). Die Stelle ist mit einem gepflegten Platz mit Windrose und gekrönter Säule markiert. Auch befindet sich ein Golfplatz in der Nähe.

Ungefähr 20 Km vom Mittelpunkt Europas ist auch der „Europos parkas“ zu finden, welcher ein 1991 gegründetes Museum der modernen Kunst unter freiem Himmel bietet.

              Koordinaten:  N54° 54.39495 E25° 19.16972

              Koordinaten:  N54° 49.86008 E25° 21.09318

 

Wegpunkt "K" / Vilnius:

Vilnius - die Hauptstadt, sollte auf jeden Fall zum Programm gehören. Schon allein in der Altstadt, welche zu den größten und besterhaltenen Europas gehört, kann man locker einen ganzen Tag verbringen-

 

Wegpunkt "L" / Trakai:

Knapp 30 Kilometer in westlicher Richtung von Vilnius entfernt liegt das kleine Städtchen Trakai. Trakai ist fast komplett von Wasser umgeben, war im Mittelalter für ein paar Jahre ebenfalls Hauptstadt von Litauen und ist heute durch seine berühmte Wasserburg ein Anziehungspunkt für Touristen.

 

Wegpunkt "M" / Druskininkai:

Von Trakai bis zum Erholungs- und Kurort Druskininkai sind es knapp 125 Kilometer. Ungefähr 8 Km vor Druskininkai kommt man durch den Ort Grutas, wo sich eine weitere Sehenswürdigkeit von Litauen, der "Grutas Park" befindet. In dieser Anlage können die ehemaligen Statuen aus der Sowjetzeit besichtigt werden, welche aus ganz Litauen zusammengetragen wurden.

              Koordinaten:  N54° 1.48583 E24° 4.72232

 

Wegpunkt "N" / Kaunas:

In und um Kaunas gibt es zahlreiche Sehenswürdigkeiten und Museen zum anschauen. Auch ein Spaziergang durch die Altstadt mit dem schönen Standesamt auf dem Marktplatz oder über die knapp 2 km lange Einkaufsstraße „Laisves aleja“ empfiehlt sich. Etwas außerhalb von Kaunas befindet sich das „IX Fort“, eine der vielen Befestigungsanlagen von früher zum Schutz der Stadt, welche im 2. Weltkrieg leider auch als Vernichtungslager diente und heute eine Gedenkstätte ist.

 

Wegpunkt "O" / Rumsiskes:

Ungefähr 25 Kilometer von Kaunas entfernt in Richtung Vilnius ist der Ort Rumsiskes, welcher durch sein Ethnografisches Freilichtmuseum bekannt wurde. Es liegt zwar in entgegen der späteren Routenführung, lässt sich so aber am besten in die gesamte Reiseroute integrieren.

 

Wegpunkt "P" / Jurbarkas:

Jurbarkas dient auf dieser Route mehr oder weniger als Wegepunkt um die Natur entlang des Flusses „Nemunas“ (Memel) zu geniessen. Als Sehenswürdigkeit gibt es in Jurbarkas selbst aber u.a. ein Bildhauermuseum.

Der Sreckenabschnitt ab Silute (Heydekrug) nach Vente besteht leider überwiegend aus Schotterpiste, was jedoch auch seinen Reiz haben kann.

 

Wegpunkt "Q" / Vente:

Bei Vente kann man das Fahrzeug auf einem Parkplatz direkt am Haff abstellen um die restlichen ca. 200 Meter bis zum alten Leuchturm von „Ventes ragas“ (dt. Windenburger Eck) zu Fuß zu gehen. Hier befindet sich u.a. auch eine Vogelwarte und bei gutem Wetter kann man mühelos die kurische Nehrung mit ihren Dünen sehen.

 

Wegpunkt "R" / Klaipeda:

Rückreise mit der Fähre nach Kiel bzw. Sassnitz auf Rügen.

Die nächste Reise nach Litauen startet in...


Things to do in Vegas for Kids Besucher seit 22.04.2012