Klaipeda - Hafenstadt am Haff

Seit dem Zusammenbruch der Sowjetunion und der Unabhängigkeit Litauens im Jahr 1990 erlebte die Stadt (162´000 Einwohner) einen starken Wirtschaftsaufschwung der bis heute anhält. Dies ist zu einem nicht geringen Teil auch dem vorhandenen Hafen zu verdanken, dessen Bedeutung sich seit dem EU-Beitritt Litauens zum 01.05.2004 stark verstärkt hat.

 

Der Hafen ist mit Abstand der wichtigste Seehafen Litauens, ist fast das ganze Jahr über „eisfrei“ und spielt eine wichtige Rolle bei der Verschiffung russischen Erdöls.

Außerdem bestehen von hier aus Fährverbindungen nach Deutschland (Kiel & Sassnitz), Dänemark und Schweden.

 

Bis zum Ende des 2.ten Weltkriegs lebten in Klaipeda (hieß damals noch „Memel“) überwiegend Deutsche und auch die Namen der Straßen waren deutsch. Heute leben neben Litauern auch noch viele verbliebene Menschen aus der russischen Vergangenheit.

In der Altstadt von Klaipeda (Memel) sind viele restaurierte, gut erhaltene Fachwerkhäuser aus dem 17.- 19.ten Jahrhundert zu sehen.

 

Auf dem Theaterplatz in der Altstadt steht das Wahrzeichen der Stadt, der Simon-Dach-Brunnen mit einer Figur des bekannten „Ännchen von Tharau“. Hierbei handelt es sich jedoch um eine Nachbildung, da das Original direkt nach dem zweiten Weltkrieg abhanden gekommen war.

 

Auf dem Fluß „Dane“ liegt das ehemalige Segelschulschiff „Meridianas“ was heute ein Restaurant ist.

 

In näherer Umgebung von Klaipeda findet sich auch der beliebte Ort Nida (deutsch Nidden) welcher auf der kurischen Nehrung liegt. In Nida ist auch das berühmte Sommerhaus von Thomas Mann, heute „Thomas Mann Museum“.

Fähren auf die kurische Nehrung verkehren in der Hauptsaison alle 20 bis 30 Minuten.

 

Außerdem liegt nördlich von Klaipeda der wichtigste Badeort (oder Ballermann) von Litauen – Palanga.

 

Die deutschen Partnerstädte von Klaipeda sind Mannheim, Lübeck, Rügen und Leipzig.

Bildergalerie "Klaipeda"

"Klaipeda" auf Google-Maps

Die nächste Reise nach Litauen startet in...


Things to do in Vegas for Kids Besucher seit 22.04.2012