Kernkraftwerk Ignalina

Während einem Tagesausflug in die Region um Zarasai, machten wir auch einen Abstecher zum Kernkraftwerk Ignalina bei Visaginis, welches in der Nähe der Grenzen zu Lettland und Weißrussland liegt.

 

Das Kernkraftwerk war seit 1983 in Betrieb und die beiden Reaktor-Blöcke waren zum Zeitpunkt der Inbetriebnahme die leistungsstärksten Reaktoren der Welt! Ignalina sollte die Vorzeigeanlage der Sowjetunion (UdSSR) werden und den Aufstieg der Sowjetunion in die Moderne zeigen.

 

Im Rahmen der EU-Beitrittsverhandlungen wurde von der EU-Kommission aus Sicherheitsgründen eine Abschaltung des Kernkraftwerks verlangt.

Nachdem bereits zum 1. Januar 2005 der erste Block vom Netz ging, wurde am 31.12.2009 auch der zweite und letzte Block abgeschaltet und die Anlage vom Netz genommen.

 

Ignalina war der letzte außerhalb Russlands gelegene Reaktor vom Typ des am 26.04.1986 in Tschernobyl explodierten Atommeilers.

 

Die Gegend um das Kernkraftwerk, mit seiner sehr breiten, aber wenig befahrenen Straße machte einen etwas unheimlichen Eindruck auf uns.

 

Und als wir dann noch ein Straßenschild sahen, welches einem in 3 Sprachen zu verstehen gab dass man sich hier in einem Sperrbezirk befindet, waren wir uns nicht einmal sicher ob wir uns nun hier mit unserem Auto bewegen dürfen oder dies nur ein Überbleibsel aus der Zeit vor der Abschaltung ist…!?

 

Egal, wir wissen es bis heute nicht… und haben unsere Fahrt trotzdem fortgesetzt!

 

Einen sehr interessanten Wikipedia-Bericht über das Kernkraftwerk findet Ihr übrigens hier.

 

Bildergalerie "Krenkraftwerk Ignalina" (IAE)

"Kernkraftwerk Ignalina" auf Google-Maps

Die nächste Reise nach Litauen startet in...


Things to do in Vegas for Kids Besucher seit 22.04.2012