Eisenbahnbrücke von Lyduvenai

Lyduvenai ist eigentlich ein kleines, unscheinbares Dorf – wäre da nicht die Eisenbahnbrücke.

Diese Brücke (Lyduvėnų geležinkelio tiltas) ist mit eine Höhe von 42 Metern und einer Länge von 599 Metern die größte Eisenbahn- brücke in Litauen und dies, obwohl Litauen ein überwiegend sehr flaches Land ist.

 

Sie liegt auf der knapp 51 Km langen Strecke zwischen Pagėgiai und Radviliškis und überspannt ein Tal in welchem der Ort Lyduvenai liegt und auch das kleine Flüsschen „Dubysa“ sein Bett hat.


Der Ursprung der Brücke liegt bereits knapp 100 Jahre zurück.

Im Jahr 1916 wurde die erste Konstruktion von den Deutschen aus Holz gebaut und war damals eine der größten Holzbrücken von Europa. Da die Konstruktion aber nicht sehr stabil war, wurde sie bereits 1918 durch eine Konstruktion aus Stahl und Beton ersetzt. Im zweiten Weltkrieg wurde die Brücke 1944 auf dem Rückzug der deutschen Wehrmacht gesprengt und 1951 von den russischen Besatzern mit einer etwas anderen Konstruktion wieder aufgebaut.

 

Heute fahren pro Tag noch etwa 5 bis 6 Züge über die Brücke.

 

Neben der Brücke hat das Dorf übrigens auch noch eine sehr alte Kirche zu bewundern.

Bildergalerie Lyduvenai

Die Eisenbahnbrücke von Lyduvenai auf Google Maps

Die nächste Reise nach Litauen startet in...


Things to do in Vegas for Kids Besucher seit 22.04.2012